Über

Herzlich willkommen zu meinem Blog über clean eating in Düsseldorf. Ich werde euch etwas erzählen über das Thema clean eating, Rezepte hierzu hochladen und mit euch teilen. Wie ihr an dem Bild oben seht wird das Essen meist sehr farbenfroh gestaltet werden. Die Quellen bei denen es gesundes Essen gibt werde ich euch auch verraten. Dann braucht man diese Maggi und Knorr Tütchen und sonstige Produkte mit künstlichen Zusatzstoffen auch nicht mehr 😀.
Alle Rezepte die ich poste sind leicht nachzukochen oder nachzubacken. Es gibt einen fortlaufenden Post über Restaurants in Düsseldorf mit gesundem Essen. Er wird stets aktualisiert.
Außerdem werde ich ein paar vegetarische und vegane Restaurants und Cafés in Düsseldorf und Köln für euch testen. Momentan teste ich Low-Carb Restaurants, also Restaurants in denen es Gerichte mit reduzierter Anzahl an Kohlenhydraten gibt. Hierzu bieten sich in Düsseldorf manche Burgerläden an, dort gibt es meist eine Variante in der der Brotdeckel weggelassen wird. Mir gefällt an dieser Art Restaurants auch sehr gut, dass das Fleisch selber verarbeitet wird und die Brötchen frisch hergestellt werden sowie die Saucen aus eigener Herstellung sind. Oft gibt es sogar ebenfalls eine vegetarische und eine vegane Variante.
Eine Entdeckung habe ich in Amsterdam gemacht: dort gibt es einen Laden in dem alle Gerichte „clean“ sind. Mehr dazu im entsprechenden Beitrag.
Klickt euch durch und falls ihr Fragen habt schreibt mir. Ich freue mich wenn euch die Sachen gefallen und ihr etwas nachkocht oder ausprobiert. Verwendet dann bitte beim Veröffentlichen den Hashtag #yasbfit dann kann ich eure Kreationen anschauen.
Viel Spaß,
Yas
Advertisements

Möhrenkuchen glutenfrei- Carrot Cake gluten-free

Dieser Kuchen ist nicht nur zu Ostern lecker ☺️

Zutaten:

250 g Möhren

130 g glutenfreie Haferflocken

130 g Xylit oder Erythrit

130 g gemahlene Mandeln

130 g gemahlene Haselnüsse

Ein Päckchen Weinsteinbackpulver

Einen Teelöffel Zimt

Fünf Bioeier Größe L

Eine Prise Salz

Für den Guss:

220 g Puderxucker

8 EL Zitronensaft (den gibt es im Getränkemarkt)

Zur Dekoration:

Fondant gelb, rot oder rosa

Fondantförmchen aus Silikon

Etwas Dinkelmehl

Anleitung:

Den Backofen auf Grad vorheizen.

Die Haferflocken werden fein gemahlen.

Die Möhren werden geraspelt.

Die geraspelten Möhren, die gemahlenen glutenfreien Haferflocken, das Xylit oder Erythrit, die gemahlenen Mandeln, die gemahlenen Haselnüsse, das Päckchen Weinsteinbackpulver und einen Teelöffel Zimt zu einem Teig vermengen.

Die Bioeier werden getrennt. Die Prise Salz wird mit dem Eiweiß schön aufgeschlagen. Das Eigelb wird zu dem angerührten Teig gegeben und untergerührt.

Bitte das aufgeschlagene Eiweiß in vier Portionen teilen und nacheinander unter den Teig heben.

Den Kuchen in die runde Form geben mit dem Durchmesser 26.

40 Minuten backen und dann abkühlen lassen nachdem er aus der Form geholt wird.

Die Glasur anrühren und mit einem Spatel sorgfältig auf dem Kuchen verteilen.

Die Silikonförmchen mit ein wenig Buchweizenmehl bestäuben und das Fondant dort hineingeben nachdem es gut durchgeknetet wurde.

Den überschüssigen Rest vorsichtig mit einem Messer wegschaben allerdings ohne das Silikonförmchen zu beschädigen.

Das geformte Fondant aus dem Förmchen holen und auf die Glasur legen und vorsichtig festdrücken.

Der Kuchen kann nun für die Gäste angeschnitten und serviert werden.

Wenn ihr dieses Rezept ausprobiert, verseht es mit dem hashtag #yasbfit damit ich es sehen kann bei Instagram etc.. Ich bin gespannt.

Shakshuka

Die Variante mit den kleinen Merguez-Würstchen haben wir in dem Restaurant Die Kurve in Düsseldorf gegessen. Dieses habe ich euch einmal vorgestellt vor einiger Zeit.

We had this one with sausages in an israelian restaurant in Düsseldorf.

 

 

Shakshuka 🍅🍅🍅🍅🍅🍳🍳🍳🍳

Zutaten:

5 EL Olivenöl

5 Tomaten

1 Knoblauchzehe

2-3 Bioeier Größe L

1/2 EL süßes Paprikapulver

1/2 TL Kreuzkümmel

schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle

Salz

Wer mag kann noch Möhren oder Zucchini in Scheiben schneiden und hinzufügen.

Anleitung:

Die Tomaten würfeln und die Knoblauchzehe in feine Scheiben schneiden.

Den Knoblauch in der Pfanne mit Salz in dem Olivenöl anbraten aber den Knoblauch hierbei nicht anbrennen lassen. Den Kreuzkümmel hinzufügen. Die Tomaten anschließend hinzugeben. Alles schön köcheln lassen. Nach 5 Minuten das Paprikapulver hinzufügen und noch einmal 5 Minuten kochen lassen.

Die Eier aufschlagen und nacheinander einzeln in die Pfanne geben. Danach dort langsam porchieren lassen. Denn das Auge isst bekanntlich mit. Wenn es mal nicht klappt schmeckt es trotzdem super.

Man kann am Ende noch mit Turboscharf Gewürz von Just Spices nachwürzen. Dieses habe ich mir vor längerer Zeit selbst gekauft. Es ist eine Gewürzzubereitung bestehend aus Tafelsalz, Chili mit Kernen, Brauner Rohrzucker, Jalapeños – rot, Habaneros, Jalapeños – grün, Rauch. Sie sollte sparsam eingesetzt werden

This is a pan full of shakshuka  – my all time favorite lowcarb high protein meal

🍅🍅🍅🍅🍅🍳

 

:

Ingredients:

5 tablespoons of oliveoil

5 tomatoes

1 clove of garlic

2-3 big organic eggs

1/2 tablespoon of sweet paprica/bell pepper seasoning

1/2 teaspoon cumin

fresh black pepper

salt

optional: carrots or zucchini slices

 

How to:

Cut up the tomatoes into dices and slice the clove of garlic.

Let the oliveoil get hot in the pan and add the garlic and cumin. After that you add the tomatoes and let them simmer for 5 minutes. Then you add the paprica seasoning and let it simmer again for 5 minutes.

Add the eggs into the pan and wait until they are poached when you can.

To achieve a special flavor you can add a really small amount of chili and habaneros.

 

 

🍅🍅🍅🍅🍅🍳

#instafitness #glutenfree #shakshuka #protein #fitnessmotivation #lifestylechange #igersdüsseldorf #lowcarb #abnehmen #eathealthy #eatforabs #followme #düsseldorf #foodblogger #cleaneating #healthychoices #eatclean #absaremadeinthekitchen #eiweiss #healthyfood #cleantreats #keto #eatcleantrainmeangetlean #foodie #eatcleantraindirty #fitfam #TagsForLikes #bestoftheday #picoftheday

Wenn ihr dieses Rezept ausprobiert, verseht es mit dem hashtag #yasbfit damit ich es sehen kann bei Instagram etc.. Ich bin gespannt.

Protein Salat

Protein Salat? Das klingt aber komisch. Wird hierfür etwas Proteinpulver oder gar Whey in den Salat gemischt???? Nein, da kann ich euch beruhigen, das passiert nicht.

Ich persönlich finde es übertrieben, verschiedenste Gerichte wie Pfannkuchen, Waffeln mit einem Protein- als Vorsilbe zu versehen und hieraus Kapital zu schlagen. Proteinwaffeln, Proteinpfannkuchen? Wozu? Im Teig ist neben dem Proteinpulver meist Ei enthalten, wodurch auf natürliche Weise eine Proteinquelle enthalten ist. Fehlt nur noch, dass Proteinpulver und Whey in den Quark gerührt wird als „Proteinquark“. Als ob im Quark nicht schon viel Protein enthalten wäre. Genug hiervon.

Heute kredenze ich euch einen feinen Salat mit verschieden Proteinquellen. Er ist sehr schnell zuzubereiten, versprochen.

Zutaten für zwei Portionen:

Salatblätter nach Wahl (Kopfsalat, Feldsalat, Rucola etc.)

Räucherlachs

Minimozzarellakugeln

Tomaten

Olivenöl

Balsamicoessig

Hüttenkäse (low fat oder normal)

 

Anleitung:

Der Salat wird gewaschen und in einer Salatschleuder gut getrocknet.

Anschließend wird er in eine Salatschüssel gegeben.

Die Tomaten werden klein geschnitten und hinzugefügt.

Die Mozzarellakugeln werden aus der Packung geholt und hinzugefügt.

Der Räucherlachs 4-8 Scheiben wird hinzugefügt.

Zwei gehäufte Esslöffel Hüttenkäse oder mehr nach Belieben werden hinzugefügt.

3 Esslöffel Olivenöl und Balsamicodressing wird nach Belieben hinzugegeben und alles wird schön vermischt und auf Tellern platziert.

Falls das Auge mitessen möchte 🙂 könnt ihr den grünen Salat direkt nach dem Schleudern auf den Tellern anrichten und die einzelnen Zutaten schön hierüber „garnieren“.

Lasst es euch schmecken.

Eure Yasmin

Golden milk -Milch mit Kurkuma

Der neueste Schrei ist Golden Milk. Noch nie gehört? Es soll das Immunsystem stärken und das Geheimnis liegt darin, dass Kurkuma in die Milch eingerührt wird.

Meine Vorstellung hiervon war eher nicht so lecker. Jedoch wollte ich herausfinden, was es mit dem Hype auf sich hatte. Also habe ich mir ein Gewürztütchen mit Kurkuma gekauft bei meinem wöchentlichen Samstagseinkauf.

Dann ging es auch schon los. Die anderen Zutaten habe ich bereits Zuhause. Die Mischung der Gewürzanteile hat erstaunlich gut geschmeckt, so dass das Produkt noch öfter hergestellt wird.

Zutaten:

200 ml oder mehr Milch nach Wahl (ich habe Vollmilch genommen)

Kurkumapulver

eine Prise Zimt

Ingwer in Scheiben geschnitten (2-3 größere Scheiben)

1 Messerspitze Muskat gerieben

Anleitung:

Die Milch im Kochtopf mit ein paar Ingwer aufkochen und soviel Kurkumapulver hinzugeben, so dass ein „goldene“ Farbton entsteht.

Am Ende nachdem die Milch gekocht und in eine Tasse gegeben wird, wird der Muskat hinzugegeben und gute Prise Zimt (ich mag Zimt sehr gerne !!!) darübergestreut.

Die Ingwerscheiben lasse ich in der Tasse noch etwas ziehen, damit der Geschmack intensiver wird.

Probiert es aus.

Viel Spaß dabei.

Eure Yasmin

French toast

 

 

Hallo ihr Lieben,

es ist mal wieder an der Zeit leckeres Frenchtoast zu genießen. Bei diesem Exemplar handelt es sich um ein Dinkeltoast, was mit Honig beträufelt und Zimt bestäubt wurde. Auf dem Bild darunter habe ich noch Joghurt mit getrockneten Blüten und Kakaonibs darüber gegeben.

 

Die Zutaten sind:

2 Scheiben Dinkeltoast der Marke Alnatura (mir reicht eine halbe Packung)

Ein Bioei

Etwas Milch nach Wahl (Nussmilch oder normale Milch)

Zimt

ggfs. etwas Fett (Rapsöl, Kokosöl) zum ausbacken

für die Dekoration oder zum darübergeben: Honig und Joghurt

Zubereitung:

In einer Schüssel wird das Ei mit der Milch verrührt.

Die zwei Scheiben Toast werden in der Mischung eingeweicht von beiden Seiten.

Je nachdem ob die Pfanne eine Beschichtung aufweist, kann man nun etwas Fett in die Pfanne geben.

Die Toasts werden von beiden Seiten ausgebacken.

Anschließend teilt man die beiden Toastscheiben und richtet sie schön hintereinander auf einem Teller oder Brettchen an.

Nach Belieben kann nun Honig, Dattelsirup oder Joghurt mit Superfoodtoppings (Kakaonibs, Chiasamen Blütenpollen etc.) über die Toasts geben.

Genießen.

 

 

 

 

Rote Beete Apfel Salat

Zutaten:

Rote Beete gekochte (3 Kugeln)

1 süßer Apfel

eine Handvoll Sonnenblumenkerne

Walnussöl

 

Anleitung:

zur Zubereitung ein paar Handschuhe zum Gebrauch in der Küche anziehen

Die Rote Beete Kugeln und den Apfel in Würfel schneiden.

Die Sonnenblumenkerne in einer kleinen Pfanne anrösten.

Die Apfelwürfel und die Rote Beete Würfel in eine Salatschüssel geben und die gerösteten Kerne darüberstreuen.

Etwas Walnussöl über den Salat träufeln und vermengen.

Servieren und genießen.

 

Lebkuchen- und Spekulatiuswaffeln

Ich schaue gerade schön zum ersten Mal dieses Jahr drei Haselnüsse für Aschenbrödel und stelle euch schon einmal mein Rezept für Waffeln mit Lebkuchen- oder Spekulatiusgeschmack online.

Zutaten:

10 g gemahlene Mandeln

15 g Xucker light oder anderes Süssungsmittel wie Kokosblütenzucker (gerne auch mehr davon, mir reicht das an Süsskraft, weil eventuell noch Obst oder Chocolatedrops als Topping hinzukommen)

85 g Dinkelmehl

1 gehäufter Teelöffel Lebkuchengewürz oder Spekulatiusgewürz

Weiße Schokolade chocolate drops von Xucker

1 Bioei Größe L

Zubereitung:

Alle trockenen Zutaten miteinander vermengen und das Ei mit hinzugeben und alles noch einmal verrühren.

In einem vorgeheizten mit Kokosöl eingefetteten Waffeleisen ausbacken.

Die Zutaten ergeben 2,5 Waffeln.

Anschließend nach Belieben die Waffeln mit chocolate drops belegen so dass sie schmelzen oder mit Mandarinenstückchen verzieren.

Rotweinkuchen – Teilanahme an einem Gewinnspiel

Hallo Zusammen an diesem schönen Sonntag.

Diesen Beitrag erstelle ich um euch ein schönes winterliches Geburtstagskuchenrezept des Rotweinkuchens zu präsentieren, denn es gibt viele Wintergeburtstagskinder. Einen kleinen Schwipps werdet ihr beim Verzehr des Kuchens nicht davontragen, keine Sorge. Ein weiterer Grund, ist, dass ich gerne an dem Gewinnspiel der wunderbaren Andrea des Blogs http://zimtkeksundapfeltarte.com/2017/10/29/classic-new-york-cheesecake/ teilnehmen möchte. Zu gewinnen gibt es eine Kitchen Aid Black Tie als limited Edition. #ichwilldieblacktieGewinnt.png

Das wäre für mich persönlich ein Traum, der in Erfüllung gehen würde.

Haltet mir die Daumen. 🙂

Die Zutaten sind:

300 g Mehl

250 g Butter

250 g Zucker

1 Packung Backpulver

1 EL Kakao

1 EL Zimt

1/ 8 l Rotwein

5 Eier

100 g Schokostreusel (Bitterschokolade) (zum Beispiel der Firma Ruf)

Zubereitung:

Zuerst könnt ihr alle trockenen Zutaten mit der Butter jedoch ohne die Schokostreusel mit dem Rührgerät vermengen. Anschließend gebt ihr den Rotwein und die Eier langsam hinzu in den Rührprozess. Als letztes würde ich die Schokostreusel mit einem Esslöffel unterheben, damit sie ihre Form im Kuchenteig nicht verlieren.

Ich nehme eine Silkongugelhupfbackform zum Backen des Teigs. Der Vorteil ist, dass man diese nicht einfetten braucht, und die Form am Ende ziemlich perfekt aussieht.

Der Backofen wird auf 175 Grad vorgeheizt.

Ich lasse den Kuchen 60 Minuten lang backen und mache anschließend eine Stäbchenprobe. Meist reichen die 60 Minuten Backzeit jedoch aus.

Verseht mich mit dem Hashtag # yasbfit, wenn ihr das Rezept ausprobiert, damit ich eure Kreationen bewundern kann.

Habt noch einen zauberhaften Sonntag.

Eure yasbfit

Foodist haul

Vor ca. zwei Monaten habe ich überlegt einen kleinen geplanten Einkauf bei Foodist zu starten um ein paar neue Produkte zu testen und eine Vinaigrette neu zu kaufen, welche leider fast aufgebraucht ist.

Eine gesündere Variante des völlig überzuckerten aus dem Kino oder auf der Kirmes klingt nach einem Versuch, den man unternehmen kann. Ich habe mich für das leicht gesalzene Popcorn der Marke Proper Corn entschieden. Im Sortiment gibt es eine Vielfalt an möglichen Geschmacksrichtungen. Schaut mal rein. Das Popcorn hat angenehm gesalzen geschmeckt während mehreren Netflix und Chill Runden 🙂 Es ist vegetarisch und glutenfrei. Anbei findet ihr den Link zur Seite Foodist. Die anderen Geschmacksrichtungen habe ich letztens auf einer Foodmesse getestet. Doch davon demnächst mehr….

https://www.foodist.de/propercorn-lightly-sea-salted-popcorn-1043

Auf die Bestellung von Grünkohlchips war ich sehr gespannt. Sie sind sehr knusprig jedoch durch die Zugabe von Käse mir persönlich etwas zu salzig. Sie sind vegan und glutenfrei. Ich würde sie nicht noch einmal bestellen. Anbei der Link für euch:

https://www.foodist.de/art-of-raw-kale-chips-cheese-onion-3458

 

Uneingeschränkt weiterempfehlen kann ich euch die glutenfreie Backmischung für Pancakes. Der Mix ist vegan, laktosefrei, enthält superfoods, ist ohne raffinierten Zucker und ohne Konservierungsstoffe. Der Packungsinhalt ergibt zwölf sehr leckere Pancakes. Sie sind nicht gesalzen oder gesüßt, sodass man sie sich nach Belieben belegen kann. https://www.foodist.de/sweetpea-pantry-backmischung-pancakes-1083

 

Ein Traum sind die  Kokosnusschips Chocolate. Man kann sie pur snacken oder aber in das Granola hineingeben. Dies hat mir noch ein wenig besser gefallen, weil es geschmacklich gut harmonierte. Die Chips sind vegan, laktosefrei, glutenfrei, ohne raffinierten Zucker und ohne Konservierungsstoffe. Hier ist der Link:

Die Bällchen werden auf Dattelbasis hergestellt. Ich habe mich für die Geschmacksrichtungen Limette & Pistazie, Kirsche & Mandel und Kakao & Orange entschieden. Probiert haben wir bisher Limette und Pistazie und die Sorte war sehr lecker. Die Bällchen sind vegetarisch, glutenfrei und ohne raffinierten zucker. Anbei der Link:

https://www.foodist.de/the-protein-ball-company-protein-power-2550

Diese herrliche Kokosblüten Vinaigrette habe ich mir mittlerweile zum zweiten Mal bestellt. Das erste Mal war sie in einer der Foodist Healthy Boxen enthalten und hat mich und meine damalige Nachbarin als Salatdressing sehr begeistert. Eine Zusatzzutat ist Estragon. Das Produkt kann ebenfalls zum Verfeinern von Suppen, Marinaden, Kartoffelsalate sowie Dips verwendet werden. Ich bleibe gespannt und werde es testen.

Das Produkt ist Bio, vegetarisch, vegan, laktosefrei, glutenfrei, raw. ohne raffinierten Zucker, ohne Zusatzstoffe und ohne Konservierungsstoffe.

Anbei der Link: https://www.foodist.de/tropicai-bio-kokosblueten-vinaigrette-exotic-blossom-1349

Diese Knäckebrot Sticks mit Rosmarin habe ich in meine Notfalschublade in mein Büro gelegt und schon zu vobereiteten Mahlzeiten welche ohne  Kohlehydrate waren verzehrt. Sie sind vegetarisch. Knäckebrot werde ich weiterhin von Finncrisp kaufen, dort ist kein Weizenmehl enthalten. Anbei der Link für euch:

https://www.foodist.de/vilmas-bio-knaeckebrot-sticks-rosmarin-meersalz-3090

Lecker und so gar nicht gesund aber immerhin vegetarisch  ( 😉 ) sind die Buttermilch Fudge mit Cookies and Cream versetzt. Ein Traum zum Genießen. Anbei der Link:

https://www.foodist.de/buttermilk-fudge-kitchen-fudge-cookies-cream-927

 

Vielleicht habt ihr auch bei Foodist fleißig bestellt oder testet nun ebenfalls ein paar Produkte? Schreibt es mir in die Kommentare.

Eure yasbfit

 

 

Gesunde Dinkelbrötchen

Hallo Leute,

heute habe ich endlich die Dinkelbrötchen nach dem Rezept von lisa_fitnessdiary (Instagram) ausprobiert. Brötchen habe ich bisher noch nicht selber gebacken Von daher war es doppelt spannend ob das Rezept funktionieren wird.

Sie stehen schon lange auf meiner To-do Liste und sehen einfach vorzüglich auf Ihrem Account aus. Die Zutaten sind  Dinkelmehl, Magerquark, Eier, Honig und ein wenig Backpulver. Als gewünschtes Topping kann man sich Haferflocken Sesamkörner, Mohnkörner Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne hierauf streuen. Die Konsistenz nach dem backen ist hervorragend wie man auf dem dritten Bild sehen kann. Den Honig werde ich nächstes Mal reduzieren oder ganz weglassen damit es neutral schmeckt.

Belegt habe ich mein eigenes erstes frisch gebackenes Brötchen mit Rindersaftschinken und Geramont Frischkäse sowie frischen Gurken- und Tomatenstücken.

Habt noch ein schönes Wochenende.

Eure Yasbfit